Bundesweiter An- und Verkauf von gebrauchten PKW

Proffgasse 19, 53332 Bornheim 02222 / 9070501 info@ak-autos.de

Mercedes M Klasse AMG – Getriebeschaden Ankauf


Telefon: 02222 / 9070501




Die Hinterachse des Mercedes M Klasse AMGDie Koppellenkerachse (hinten) besteht aus dem Achskörper und den mit ihm verschweißten zwei Längslenkern. Vor dem Achskörper befindet sich ein Stabilisator, der die Kurvenneigung des Fahrzeugs verringert und dadurch das Fahrverhalten stabilisiert. Die Hinterachse ist über Gummi-Metall-Lager mit dem Aufbau verbunden. Durch die getrennte Anordnung von Schraubenfedern und Stoßdämpfern konnten der Ladeboden des Kofferraums sehr tief gelegt und die Durchladebreite vergrößert werden. Die Doppelkugellager der hinteren Radlagerung sind wartungs- und einstellfrei. Fahrzeuge mit Allradantrieb verfügen über eine Mehrlenkerachse.Die Mehrlenkerachse Der Mercedes M Klasse AMG braucht aus verschiedenen Gründen eine wesentlich aufwändigere Hinterachse als der Fronttriebler. Zum einen braucht diese mehr Platz – um Differenzial und Antriebswellen unterzubringen. Zum anderen müssen Räder, die Antriebskraft übertragen, grundsätzlich besser geführt werden als Räder, die einfach nur mitrollen. Mercedes setzt bei diesem Modell erstmals eine Mehrlenkachse im hauseigenen Kompakt-Segment ein. Dabei handelt es sich um eine aufwändig konstruierte Mehrlenker-Führung, die in einem speziellen Hilfsrahmen gelagert ist. Die Kräfte und Momente in Fahrtrichtung werden von stabil ausgelegten Längslenkern sowie von zwei unterschiedlich langen Querlenkern aufgenommen. Die Radkinematik ist so ausgelegt, dass sich die Hinterräder im Extremfall leicht negativ anstellen und sich damit regelrecht gegen ein Ausbrechen aus dem Kurvenradius stemmen.Ultra Leicht ReifenBesonders interessant ist der ULW-, der Ultraleichtreifen im Mercedes. Bei diesem Reifen sind die Stahleinlagen durch Aramidfasern ersetzt. Aramid ist ein Kunststoff, der gegenüber Stahl sechsmal leichter und etwa zehnmal zugfester ist. Außerdem ist die Außenwandstärke des Reifens zehn Prozent geringer. Der ULW-Reifen ist so etwa drei Kilogramm leichter als ein herkömmlicher Reifen. Das spart nicht nur Kraftstoff. Wegen der geringeren rotierenden Radmassen sind auch höhere Regelfrequenzen beim ABS möglich. Auf rutschigem Untergrund kann so ein kürzerer Bremsweg erreicht werden.

Modelle:

ML 55 AMG
ML 63 AMG

Fahrzeug anbieten:

Marke
Modell
Erstzulassung
Laufleistung km
Kraftstoff
Leistung PS
Austattung Klimaanlage
Leder
Navigation
Xenon
Automatik Getriebe
mehr als 3 Monate TÜV
Weitere Ausstattung
Bekannte Mängel
Preisvorstellung Euro
Bilder 1.
Email
Telefon
Standort des KFZ - PLZ
Hiermit akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung